Heimat- und Museumsverein Perg, Stifterstraße 1, 4320 Perg,
Telefon: 0650 5427786, E-Mail: heimathaus-stadtmuseum@perg.at

Unsere heimische Fischwelt in Gefahr

Natürlicher Fischaufstieg im Naarntal -  so soll es sein!
Wasser ist für alle ein kostbares, unent-behrliches Gut. Eine umweltgerechte Wasser-nutzung ist die Grundlage, Schaden von den Menschen und allen anderen Lebewesen abzuhalten. Seine Reinheit zu gewährleisten und sparsam damit umzugehen - die Vorräte sind nicht unerschöpflich - ist daher oberstes Gebot und wird zur Existenzfrage für eine intakte Natur und die Menschheit.

Mit unserer kleinen feinen Sonderausstellung

Unsere heimische Fischwelt in Gefahr - Mögliche Ursachen, Auswirkungen und Perspektiven im Heimathaus-Stadtmuseum Perg 

Dauer: 2. September bis einschließlich 13. November 2005



Der Biber, ein Heimkehrer in unsere Donauauen
wollen wir in Ausschnitten, mit Bezug zur heimischen Fischwelt in der Naarn, Aist und den umliegenden Donauauen, einen kleinen Beitrag leisten, das Interesse für das empfindliche Ökosystem zu wecken und dazu beitragen, es langfristig zu sichern.

Änderungen eines Umweltfaktors bewirken Begünstigungen oder Benachteiligungen von Gliedern der Lebensgemeinschaft und verändern das System zur Gänze. Viele Sünden wurden in den letzten Jahrzehnten durch die Zunahme der Industrialisierung im Namen des sogenannten technischen Forschritts und der Gewinnmaximierung begangen. In den letzten Jahren hat jedoch erfreulicherweise ein Umdenken bei den zuständigen Landesstellen und in weiten Kreisen der Bevölkerung stattgefunden.

Dass es noch nicht zu spät ist, soll in dieser Ausstellung an Hand von positiven Beispielen gezeigt werden, die sicherlich für weite Bevölkerungskreise, ob jung oder alt, von großem Interesse sein werden. Neben Aquarien (mit heimischen Fischen, Schnecken, Muscheln und Krebsen), einem Videofilm (Wasseruntersuchungen an der Naarn durch Schüler der HS 2), Fotos- und diversen Kartendokumenten, Tierpräparaten (Fische u. Fischnutzer, Schmetterlinge) und vielfältige Schautafeln, die zu sehen sein werden, findet für Kinder und Schüler ein Zeichen- oder Malwettbewerb (Mein liebster Fisch) sowie ein Rätselwettbewerb mit Schlussverlosung statt, wobei kleine Preise zu gewinnen sind.


Verfasser: Wolfgang Lehmann