Zwei eiszeitliche Jägerstationen in Perg/Weinzierl.
Lesen Sie mehr darüber in unserem Jahresprogramm.

Mühlviertel TV im Heimathaus-Stadtmuseum Perg

Statements von Franz Moser und Helmut Ardelt zur Sonderausstellung im Heimathaus-Stadtmuseum Perg auf Mühlviertel TV.

Link zum Filmbeitrag

Die Sonderausstellung ist bis 26. Oktober 2018 jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Gezeigt werden sensationelle Funde von Schmuckstücken und Werkzeugen aus jüngeren Altsteinzeit, dem sogenannten Aurignacien. Gefunden wurden sie nur zwei Kilometer entfernt von Perg auf den Feldern von Weinzierl.

Begleitend findet am Mittwoch, 13. Juni 2018 im Kulturzeughaus Perg ein wissenschaftlicher Vortrag zur Eiszeit im Mühlviertel statt. Vortragende sind Dr. Thomas Einwögerer und Dr. Andreas Maier. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Gesellschaft für Archäologie Oberösterreich durchgeführt.






Vortrag: "Auf den Spuren der frühen Mühlviertler"


Am 27. April wurde unter großer Beteiligung der Bevölkerung die Sonderausstellung „ Auf den Spuren der frühen Mühlviertler – zwei eiszeitliche Jägerstationen in Perg/Weinzierl“ eröffnet.
Zu diesem Thema folgt am 13. Juni um 19:30 Uhr im Kultur-Zeughaus Perg ein interessanter Vortragsabend.
Zwei Experten, Dr. Thomas Einwögerer von der Akademie der Wissenschaften in Wien und Dr. Andreas Maier von der Universität Nürnberg/Erlangen werden das Leben der Menschen in der letzten Eiszeit in einem spannenden Vortrag näher beleuchten.
Die Sonderausstellung im Heimathaus /Stadtmuseum ist an diesem Abend ab 17 Uhr geöffnet.

Workshop "Steinzeit erleben" für Kinder (8 bis 12 Jahre), Anmeldung erforderlich


In diesem Workshop sollen Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren einen Einblick in das Leben der Menschen aus der jüngeren Altsteinzeit bekommen. 
Wir beginnen mit einem Rundgang durch unsere Sonderausstellung, in der 35.000 Jahre alte Fundstücke von den Feldern Weinzierls präsentiert werden. Anhand besonders markanter Fundstücke und mit Hilfe der sehr anschaulich gestalteten Schautafeln sollen die Kinder einen Überblick über die Lebensweise der Menschen der damaligen Zeit im Raum Perg erhalten. 
In einem mit Fellen und Stoffen nachempfundenen Unterstand können die Kinder hautnah erleben, wie die Menschen damals gewohnt und geschlafen haben. Auch die Jagd und die Zubereitung von Speisen werden durch die Präsentation einer steinzeitlichen Feuerstelle und durch unsere Mammutstoßzähne, die die Kinder „begreifen“ können, sehr anschaulich dargestellt. 
Die Kinder können sich auch als „Archäologen“ betätigen, indem sie – den Originalen nachgebildete – Fundstücke, wie Steinzeitklingen und Beile in mit Erde und Sand gefüllten Gefäßen ausgraben können. Beim Schneiden von Speck und beim Aufschlagen von Nüssen werden dann diese Steinzeitgeräte auch gleich praktisch verwendet. 
Am Schluss wird es noch ein Arbeitsblatt mit interessanten Informationen geben, sodass die Kinder auch viel Wissenswertes mit nach Hause nehmen. Dies soll natürlich auch eine Anregung für die Eltern sein, unsere Sonderausstellung im Heimathaus zu besuchen.

8 bis 12 Jahre
€ 3,00
Anmeldung 0676/ 37 16 128